L´ART POUR LAHR L´ART POUR LAHR  
L´ART POUR LAHR AUSSTELLUNGENKÜNSTLER  
 
Bewerbung

Aktuelles

Anfahrt

Kontakt

Impressum

Datenschutz

AUSSTELLUNG

07.01.2021 - 06.03.2021

Künstlerinnen und Künstler der Galerie
Faceless (Malerei, Fotografie, Objekte)



Gesichtsverhüllung und Maskierung sind so alt wie die Menschheit und die Beweggründe hierfür sind ausgesprochen vielfältig. Der Bezug zur Ausstellung ist ebenso archaisch wie aktuell.

„Faceless“ thematisiert zum einen unsere instabile, ungeschützte Identität, die sich aus unterschiedlichsten Beweggründen nach einer Maske sehnt. Auf Laufstegen, in der Werbung, in der bildenden Kunst, im kulturellen und gesellschaftspolitischen Kontext zeigt sich eine Sehnsucht nach Tarnung und Anonymität. Auch angesichts neuer Technologien der biometrischen Gesichtserkennung und des Verhüllungsverbots in der Öffentlichkeit scheint der Wunsch allgegenwärtig, in die Gesichtslosigkeit abzutauchen und dem Zwang zur Individualisierung etwas entgegenzusetzen.

Denn die Maskierung verhüllt nicht nur, sie ermöglicht auch die Erprobung unterschiedlicher Rollen, die eine Befreiung aus eingeübten Konventionen darstellen können. „Faceless“ bietet somit eine große Bandbreite an Themen und Interpretationen, die in vielfältigen künstlerischen Positionen gezeigt werden.

Diese Künstlerinnen und Künstler stellen aus: Marion Bekker, Gudrun Bertsche, Annette Birnbaum, Ina Breig-Köchling, Cornelia Chevalier, Bukurije Dalladaku, Barbara Heer, Dorothea Jöster, Gudrun Kirschhöfer, Vera Krakovic, Sibylle Krastel-Dibbern, Peter Link, Armin Andreas Pangerl, Dorothea Panhuyzen, Dagmar Rasper, Albert Reichenbach, Inge M.U. Reuter-Eck, Cindi Ringwald, Sigrid Schäfer, Wieland Schöffner, Regine Staudenmeyer-Türck, Maria Christina Tangorra, Johann Türck, Roswitha Vallendor, Dieter Weißenberger

Beachten Sie bitte: Laut der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg muss die Galerie zur Zeit geschlossen bleiben. Dennoch möchte L’ART POUR LAHR ein Zeichen setzen und Präsenz für die Kunst zeigen. Ein Teil der Ausstellung kann durch die Fenster gesehen werden, um so Appetit auf den Besuch zu machen, wenn die Galerie wieder geöffnet werden kann.




Zurück









SYN visual design