L´ART POUR LAHR L´ART POUR LAHR  
L´ART POUR LAHR AUSSTELLUNGENKÜNSTLER  
 
Aktuelles

Anfahrt

Kontakt

Impressum

AUSSTELLUNG

09.05.2019 - 15.06.2019

Cornelia Chevalier
Gleiche Farbe ... neues Spiel - Reliefs, Plastiken und Bilder

Vernissage: Donnerstag, 9. Mai 2019, 19 Uhr

Cornelia Chevalier ist in Lahr geboren und fand ihre Passion schon sehr früh in der Farbenwelt. Kreatives Arbeiten gab der Seele immer den passenden Ausgleich zur früheren Berufswelt. In der aktuellen Ausstellung gibt die Künstlerin Einblicke in ihre verschiedenen Arbeiten. Ihre Materialcollagen und Objekte sind farblich eingeschränkt und entführen den Betrachter in eine humorvolle und rätselhafte Bilderwelt. Einen Gegensatz dazu bilden ihre informellen Bilder, die sehr kraftvoll angelegt sind und ihre Spannung durch Farb- und Formkompositionen erhalten.

Öffnungszeiten der Galerie:

Donnerstag 17-19 Uhr und Samstag 11-15 Uhr
oder nach Vereinbarung
Die Künstlerin ist während der Ausstellungszeiten anwesend.




Das sagt die Presse:

„Es sind gemalte, besser gespachtelte Partituren visueller Kompositionen, die dem Betrachter stets um ihrer selbst willen entgegentreten. Geboren an der puren Lust an der Malerei breitet sich das Spiel klar definierter Farbkontraste scheinbar ohne Anfang und Ende über die Leinwand aus. Jedes Bild hat seine Grundfarbe, seine Gegenpositionen. Hinzu kommen schwarze Konturen und kleine farbliche Ergänzungen, die das vorherrschende Muster durchbrechen. Weil jedes Bild einen Neuanfang markiert, entstehen dabei atmosphärisch ganz unterschiedliche Gemälde, in denen Cornelia Chevalier immer wieder neu den künstlerischen Ausdruck des Informellen, des abstrakten Expressionismus feiert.

Ganz anders der Ansatz ihrer Plastiken und Assemblagen. Hier dient das figürliche als Ausgangspunkt surrealer Collagen. Chevalier stöbert auf Flohmärkten, sammelt alles, was aus ihrer Sicht das Potential zur künstlerischen Verwertung besitzt. (…) Sie geht auch hier intuitiv vor. Erst wird ein Tuch drapiert, dann kommen die Fundstücke dazu, am Ende überzieht sie das fertige Objekt, das Relief mit ockergelber Farbe, taucht ihre plastischen Stillleben in Grün oder Rot, differenziert alles in starken Richtungskontrasten. Die Künstlerin arbeitet hier immer mit ironischen Seitenhieben, Überraschungsmomenten und surrealen Interpretationen.“
Jürgen Haberer im Lahrer Boten vom 16.05.2019



Zurück






SYN visual design