L´ART POUR LAHR L´ART POUR LAHR  
L´ART POUR LAHR AUSSTELLUNGENKÜNSTLER  
 
Aktuelles

Anfahrt

Kontakt

Impressum

AKTUELLE AUSSTELLUNG

21.11.2019 - 05.01.2020

Künstler der Galerie - Gemeinschaftsausstellung
hintergründig

Vernissage: Donnerstag, 21. November 2019, 19 Uhr

Einführung: Heinz Kneile

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler: Dieter Atz, Gudrun Bertsche, Annette Birnbaum, Ina Breig-Köchling, Klaus Burth, Cornelia Chevalier, Bukurije Dalladaku, Gerhard Daum, Christa Ferreira Pires, Walter Fugmann, Renate Henninger, Benjamin Hodapp, Dorothea Jöster, Gudrun Kirschhöfer, Heinz Kneile, Vera Krakovic, Andrea Krappitz, Sibylle Krastel-Dibbern, Peter Link, Susanne Moussa, Dorothea Panhuyzen, Swetlana Pfau, Doris Rabung, Inge Reuter-Eck, Cindi Ringwald, Marta Sandfuchs, Sigrid Schäfer, Wieland Schöffner, Regine Staudenmeyer-Türck, Cristofero Tengattini, Johann Türck, Roswitha Vallendor, Birgit Weber, Dieter Weißenberger

Öffnungszeiten der Galerie:  
Donnerstag von 17-19 Uhr und Samstag von 11-15 Uhr




Das sagt die Presse:

„…“hintergründig" kann der Bildaufbau verstanden werden, wo dunkle Augen (Peter Link) oder die Tür in ein Märchenschloss (Sigrid Schäfer) erst auf den zweiten Blick entdeckt werden. Oder der hintergründige Humor von Sibylle Krastel-Dibbern, bei der das Schwein Rosalie ihre Schwester in der Auslage eines Metzgers sucht. Hintergründig und zweideutig, den Betrachter bewusst im Zweifel lassend, ob die Szenerie bedrohlich ist oder nicht, stellen Swetlana Pfau ("Der perfekte Mann") und Dieter Weißenberger ("Zu vorgerückter Stunde") die Beziehungen zwischen Personen dar. Regine Staudenmeyer-Türck ("Vier kleine Gärten") und Johann Türck nehmen das Motto auf unterschiedliche Art wörtlich in Objektkästen mit ausgeschnittenen Buchstaben oder floralen Formen. Bei den Skulpturen bieten das grellgrün lackierte Metallobjekt von Cindi Ringwald und eine kleine, klassische Stele aus spanischem Marmor von Wieland Schöffner einen schönen Kontrast.“
Juliana Eiland-Jung in der Badischen Zeitung vom 30. November 2019



Vorschau

Rückblick




SYN visual design